DIE Fassade - Minories 24-26

In London gibt es seit dem November letzten Jahres eine beeindruckende hinterleuchtete Vorhangfassade in Mineralwerkstoff. Es handelt sich um den vorderen Gebäudeteil des neu gebauten Motel One auf der Londoner Minories 24-26, unweit des Tower.

Solch ein aussergewöhnliches Projekt läuft oft nicht ohne Umwege und neue Erkenntnisse. Viele auftretende Fragestellungen, die sich in der Entwicklung der Detaillösungen ergeben, erfordern ein stringentes und lösungsorientiertes Vorgehen im Rahmen der Projektgrenzen. Es geht letztlich immer um eine Lösung, die den technischen Anforderungen gerecht wird und die Designidee so genau als möglich umsetzt. Der Konflikt zwischen diesen beiden Polen ist natürlich und macht unsere Arbeit immer wieder neu interessant.

Die Abführung des Regenwassers erfolgte bei dieser vorgehängten Fassade nicht wie üblich soweit möglich über die Frontfläche, sondern hinter dem „Rain Screen“ entlang der als Gebäudehülle montierten Kassettenfassade und somit zwischen beiden Fassadenschichten. Die Idee dahinter war, soviel wie möglich des verschmutzten Regenwassers von der weißen Front fern zu halten.

Umfangreiche Untersuchungen zur Stabilität des Materials waren nötig um sicher zu stellen, dass die Fassade langfristig den Anforderungen standhält. Dazu gehörte nicht nur die Haltbarkeit des Materials gegenüber der Eigen- und Windlast, sondern auch eine langfristige Stabilität gegenüber dem Reinigungslift, der für die Reinigung der Fassade montiert wurde.  

5D Engineering zeichnet an diesem Projekt für das Engineering der hinterleuchteten Vorhangfassade verantwortlich. In enger Absprache mit dem Fassadenbauer Architectural Aluminium Ltd. aus Irland, der für die Gesamtfassade beauftragt war, wurden Details entwickelt und zur Fertigungsreife gebracht. Die Lichtwirkung wurde sehr detailliert diskutiert.

Das Ergebnis überzeugt in seiner Anmutung und Wirkung, mit und auch ohne Licht.

  • Fertigstellung: November 2014
  • Design: Ken Mackay
  • Hersteller Gesamt-Fassade: Architectural Aluminium Ltd.
  • Hersteller Rain Screen: Rosskopf+Partner AG
  • Fotos: Nick Kane