Der Eyecatcher im Empfang

Durch eine spezielle, ungewöhnliche Wahrnehmung prägt sich ein Ort, eine Begebenheit, ein Produkt in unser Gedächtnis ein. Das können Töne, Gerüche oder Farben sein. Für den Empfangscounter des Fitness-Studios The Third Space in London wurde mit kräftiger roter Farbe gearbeitet. Ein elliptischer Grundkörper, der am oberen Rand schräg abschließt und die Anmutung eines Monoliths hat.

Hinter der kräftigen und prägnanten Aussenhaut verbirgt sich die Technik, die an einem Empfangstresen notwendig ist. So sind es nicht nur Formulare und Schlüssel, sondern auch Überwachungstechnik und Schaltanlagen, die funktionalen Zugriff erhalten müssen. Und trotzdem im Gesamtmöbel verschwinden sollen. Und letztlich soll ein angenehmer Arbeitsplatz für die Mitarbeiter im Empfang entstehen. Deren positive Stimmung überträgt sich sofort auf den Besucher.

Eine solche Herausforderung braucht zur Lösung viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung im Umgang mit dem Kunden und dem Gestalter, um den naturgegebenen Konflikt zwischen Design, Anspruch und Machbarkeit zu einem für alle Seiten zufrieden stellenden Kompromiss zu führen.

5D Engineering hat bei diesem Projekt in der Werkplanung genau diesen Kompromiss in ein baubares Möbel umgesetzt.

5D Engineering war an folgenden Aufgaben beteiligt:

  • Detailabstimmung Design
  • Werkplanung inkl. Einpassen Haus- und Überwachungstechnik

 

  • Projekt: Marylebone Reception Desk
  • Kunde: The Third Space Ltd. London
  • Design: Goldstein Ween Architects, London
  • Ausführungszeitraum:  März/April 2011
  • Hersteller: Rosskopf + Partner AG
  • Fotograf: Marc Wilson